Die Ideen hinter unserem Handeln

Unsere Publikationen

Dein Sabbatical

Dieses Workbook erlaubt dem Anwender, ohne Einmischung von außen, eine Grundorientierung durch eine geführte Selbstbeobachtung vorzunehmen. Auf dieser Grundlage wird eine für sich selbst glaubwürdige Neupositionierung im eigenen Leben möglich, die wiederum zum Umsetzen gewünschter oder sogar erforderlicher Entscheidungen führt. Die besondere Herausforderung dieser Herangehensweise ist das „Schmoren im eigenen Saft“. Die Belohnung liegt in der Erweiterung der eigenen Bewusstheit und einer gesteigerten Intuition für sich selbst.

AUTOR: GEORG HARALD ZAWADZKY-KRASNOPOLSKY

Selbstführung –
sich selbstbestimmt entwickeln

„Selbstführung, wie sie in diesem Buch beschrieben ist, fußt auf viel Selbstverantwortung, Willen zum Selbstgestalten und Bereitschaft, sich selbst ein Bild zu machen – und dieses immer wieder zu hinterfragen. Dieses dünne Büchlein bietet mehr, als es auf den ersten Blick versprechen lässt! Georg Harald Zawadzky-Krasnopolsky behandelt in seinem Buch die unterschiedlichsten Themen, die nicht alle auf den ersten Blick mit der klassischen Führung zusammenhängen. Auf den zweiten oder dritten Blick versteht man jedoch, dass diese vermeintlichen Randthemen wie ‚sich selbst mögen‘ oder "‚Scham und Schuld‘ einen sehr großen, jedoch subtilen Einfluss auf die eigene Führung nehmen. Dabei bietet dieses Buch viele Betrachtungsweisen, die dazu anregen, die eigenen Überzeugungen und gängigen Narrative und Mythen über Führung und Leadership zu hinterfragen. Die volle Wirkung entfaltet das Werk in meinen Augen dann, wenn man sich auch an die Bearbeitung der Aufgaben macht. Wer einen neuen Ideologien- oder Typen-Katalog erhofft, anhand dessen man andere Menschen manipulieren und einschätzen kann, der wird in diesem Buch nicht fündig. In meinen Augen jedoch findet man etwas viel Wertvolleres: die Möglichkeit, sich über praktische Alltagssituationen und eigene Einstellung in Bezug auf Führungsthemen Klarheit zu verschaffen.“ Claudia Elizabeth Huber

„Auf dem Weg zur Selbsterkenntnis für ein zufriedeneres (Arbeits-)Leben: Wer das Buch erstmals in den Händen hält, ist überrascht, doch darf der erste Eindruck nicht täuschen. Denn auch wenn es recht schmal gehalten ist, so ist es doch sehr gehaltvoll und kein leichter Stoff, wie die Autorin dieser Zeilen schon nach einigen Seiten feststellen durfte. Was das Buch nicht ist: eine deskriptive Zusammenfassung bestehender Theorien der erfolgreichen Selbstführung. Was das Buch auch nicht ist: eine heilsverkündende Arbeit mit innovativen Ansätzen. Und das ist gut so, denn das Rad muss der Autor nicht neu erfinden, lediglich anpassen. Und das ist ihm gelungen. Das Buch ermöglicht neue Sichtweisen auf das Leben generell, das eigene Leben und das Miteinander. Dabei hat die Leserin keine Bedenkpause, sondern wird direkt anhand von Aufgaben – Selbstimpulse genannt – zum Nachdenken über das eigene Leben und Verhalten gezwungen bzw. animiert, denn ein Zwang besteht natürlich nicht. Doch wer sich mutig in die Aufgaben stürzt, wird belohnt, denn mit jedem Impuls eröffnen sich neue Perspektiven, und das Gehirn fängt zu rattern an. Habe ich nicht schon lange in der einen Sache ein mulmiges Gefühl? Sollte ich nicht doch endlich über meinen Schatten springen? Plötzlich erscheinen Dinge glasklar, die man zuvor vehement abgestritten hätte. Wer nun denkt, er oder sie finde hier eine schnelle Anleitung für ein besseres Leben, wird ebenfalls eines Besseren belehrt, denn hier wird gefordert. Die Aufgaben nehmen Zeit in Anspruch und erfordern ein intensives Sichauseinandersetzen mit der eigenen Person. Man fühlt sich ertappt in seinen eigenen Denkmustern und Glaubenssätzen und erkennt, dass Selbstmitleid unter Umständen nur ein anderes Wort für Faulheit ist. Das ist sicher nicht für jeden angenehm. Wer sich jedoch darauf einlässt, gewinnt. Und so ist das Büchlein das, was du daraus machst: Es kann zum Nachdenken anregen und dein Leben verändern. Oder es gibt eine Anleitung an die Hand, wie man in einer Konfrontation mit einem schwierigen Menschen bestehen kann. Es kann dir helfen, deine Ziele im Leben festzuzurren. Es kann dich zu einer Veränderung im Berufsleben ermutigen. Oder gar dazu, auf dein Herz zu hören, alles hinter dich zu lassen und mit dem Camper durch die Welt zu reisen. Je nachdem, wo die Prioritäten der Leserin liegen. Das Buch ist also viel mehr als eines der üblichen Selbstcoachingbücher, die auf dem Markt erhältlich sind. Es überrascht, es ist wie ein spannender Krimi mit überraschendem Twist, dessen Ende zu Beginn nicht absehbar war. Ich habe das Buch bereits weiterempfohlen, und ich denke, es wird auch unter dem ein oder anderen Weihnachtsbaum liegen. Ich selbst freue mich schon auf die nächste Konfrontation, denn ich fühle mich gestärkt und mit neuem Selbstbewusstsein erfüllt. Vermutlich werde ich im Laufe der nächsten Monate oder Jahre auch an ein paar Stellschrauben drehen. Und mir einen Camper kaufen.“ Birgit Niederhafner

AUTOR: GEORG HARALD ZAWADZKY-KRASNOPOLSKY

LEDSTEIN AG · Föhrenweg 14 · 9496 Balzers · Liechtenstein · T +423 392 51 11 · info@ledstein.com